Führung durch das Stadtmuseum Bühl

Das Stadtmuseum hat seit 2010 sein Domizil in einer ehemaligen Bäckerei gefunden. Das Gebäude aus dem 17. Jahrhundert zählt zu den ältesten Wohnhäusern, die sich in Bühl erhalten haben. Die Sammlung führt den Besucher von den ersten Siedlungsspuren bis ins 20. Jahrhundert durch die bewegte Geschichte der Stadt. Das Erdgeschoss widmet sich der Wirtschaftsgeschichte: Markt und Handel, Zünfte, Handwerk und Manufakturen, Industrie und Firmen. Im Mittelpunkt steht dabei ein vollständig eingerichteter Kolonialwarenladen aus der Zeit um 1900. Die Ausstellung im Dachgeschoss gibt Einblick in die Lithographische Werkstatt von Johannes Lohmüller (1830-1918), dem letzten Porträtlithographen Badens. Hier ist das originalgetreu aufgebaute Fotoatelier der Familie Lohmüller zu sehen, in dem sich die Besucher im Stil der Gründerzeit ablichten lassen können. Das Kellergeschoß ist der Religionsgeschichte gewidmet: Der katholischen, evangelischen und jüdischen Religion sowie der Geschichte der jüdischen Bürger vom 16. Jahrhundert bis zur Deportation im Jahr 1940.
Führungen und museumspädagogische Angebote werden durch das Stadtgeschichtliche Institut angeboten.

 

Führung durch das Stadtmuseum Bühl
Ort:
Bühl
Veranstalter:

Stadtgeschichtliches Institut

Stadtmuseum Bühl

Schwanenstraße 11

77815 Bühl

Kontakt:
Tel.:   07223 940876
Email:   stgi.stadt@buehl.de
Preis:

50,- €

Dauer:

1,5 Stunden

Teilnehmerzahl:

15-20 Personen